Dr. med. Matthias Hoppert erhält das Expertenzertifikat für Schulter- und Ellenbogenchirurgie der DVSE

expertenzertifikat_dach

Dr. Matthias Hoppert, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum, wurde von der D-A-CH Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) mit dem Expertenzertifikat ausgezeichnet.
Die DVSE vergibt dieses Zertifikat seit 2022. Das Expertenzertifikat stellt aktuell das höchste Level der Personenzertifizierung in der Schulter- und Ellenbogenchirurgie im deutschsprachigen Raum dar.
Voraussetzung sind eine regelmäßige Fortbildung, aktive Kongressteilnahmen, ein schulterchirurgischer Schwerpunkt der Klinik, sowie insbesondere der Nachweis der besonderen chirurgischen Expertise im Fachbereich

Hier können Sie sich das Zertifikat ansehen.

Innovative Knorpeltherapie: Dr. Hoppert setzt auf schmerzfreie Mobilität

Dr. med. Matthias Hoppert

Als Dr. med. Matthias Hoppert im Jahre 2017 Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München wurde, horchte die Fachwelt auf. Denn mit diesem ausgewiesenen Spezialisten für Schulter und Knie konnte die renommierte Institution, die auch international einen hervorragenden Ruf für die medizinische und pflegerische Qualität genießt, einen ganz besonders engagierten Facharzt gewinnen. Immer wieder sorgt Dr. Hoppert für Innovationen in der Hochleistungsmedizin: Mit neuartigen Knorpeltherapien stellt er die Behandlung von Knorpelschäden bei Hobby- und Leistungssportlern auf eine neue Stufe.

Lesen Sie hier weiter im Artikel vom Leading Medicine Guide.

Innovative Knorpeltherapie am ISAR Klinikum München

Dr. med. Alexandra Schöllkopf

In den letzten Jahren hat die Knorpeltherapie eine rasante Entwicklung genommen. Dies hat zur Einführung von neuen Therapieverfahren geführt, die eine Reparatur bzw. Regeneration des geschädigten Gelenkknorpels ermöglichen.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München unter Leitung von Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert ist auf die Behandlung von Knorpelschäden bei Hobby- und Leistungssportlern spezialisiert. Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert und sein Team sind hier in renommierten nationalen und internationalen Fachgesellschaften tätig, nehmen an internationalen Multicenter-Studien teil und sind an der Entwicklung innovativer Therapiekonzepte beteiligt.

Das Ziel ist, Mobilität und Sportfähigkeit wiederherzustellen. Hierzuerfolgt in der Spezialsprechstunde „Knorpeltherapie“ unter Leitung von Oberärztin Dr. med. Alexandra Schöllkopf zunächst eine entsprechende Ursachenanalyse und exakte Diagnose, um im Anschluss individuell abgestimmte Therapieoptionen einsetzen zu könnnen.

Am ISAR Klinikum werden hauptsächlich drei verschiedene Verfahren zur Therapie von Knorpelschäden und Wiederherstellung von Knorpelgewebe angewendet.

Chefarzt Dr. Matthias Hoppert im medizinischen Betreuerstab der FC Bayern München Frauen-Teams

Dr. med. Matthias Hoppert wurde ab der Saison 2020/2021 als Orthopäde und Sportmediziner in das medizinische Betreuerteam der Frauenmanschaften des FC Bayern München berufen.

Hier im Bild mit der Schweizer Nationalmannschaftsspielerin Cinzia Zehnder.

Cinzia Zehnder studiert derzeit 2 Auslandssemester Humanmedizin an der LMU München und spielt in dieser Zeit für den FC Bayern München.